By Richard J. Smethurst

"The significant a part of this research may be according to information amassed in a few rural groups? Discussions of the actions of the army?s agencies in those groups can be awarded as case experiences of the military?s efforts on the socialization of civilians. The neighborhood fabrics are drawn from a set of unpublished Anj? fabrics, from interview and questionnaire details? and from a couple of local  Read more...

Show description

Read or Download A social basis for prewar Japanese militarism : the army and the rural community PDF

Best politics & government books

U.S. Naval Fighters: Navy / Marine Corps 1922 to 1980s

;U. S. Naval warring parties: military / Marine Corps 1922 to Eighties ВОЕННАЯ ИСТОРИЯ,ТЕХНИКА Название: U. S. Naval warring parties: military / Marine Corps 1922 to 1980sАвтор: Lloyd S. JonesИздательство: Aero PublishersISBN: 0816892547Год: 1977Страниц: 353Формат: PDF в RARРазмер: forty two. 62МБЯзык: английскийFrom the VE-7 of 1922, the whole background of the Navy's fighter planes is recorded via ninety one three-view drawings.

The Edinburgh Companion to Contemporary Liberalism

First released in 2001. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa corporation.

Integration: Die antidemokratische Staatstheorie von Rudolf Smend im politischen System der Bundesrepublik

In Deutschland ist der Mensch immer „Mit-“: Mitbewohner(in) – Mitarbeiter(in) – Mitmensch – vor allem aber politisch: Mitbürger(in). Genauso verhält es sich mit der „Integration“. „Ausländer“ müssen integriert werden, der Bundespräsident hat eine „Integrationsfunktion“ und auch das Verfassungsgericht soll „integrieren“.

Extra resources for A social basis for prewar Japanese militarism : the army and the rural community

Sample text

Mein Optimismus könnte durch die Erfahrung mit defektiven Demokratien in Osteuropa einen Dämpfer erhalten. In neuen Demokratien sind Populisten gefährlicher als in alten, weil keine Tradition eines festgefügten Parteiensystems existiert, die Wählerfluktuation zu instabilen Parteiorganisationen beiträgt und ethnische Unterschiede in härtere Politik umgesetzt werden als im Westen (z. B. in der Slowakei" in Rumänien oder Serbien). Das "institutional engineering" ist in dieser Area bisher nicht zum Ende gekommen.

Bulban, Franziska: Bitte nicht füttern! Sie spielen Streiche und schreiben Hasstiraden. Trolle sind die Störenfriede des Internets. Die Zeit, Nr. 10, 2012: 5. Buchstein, Hubertus: Bittere Bytes: Cyberbürger und Demokratietheorie. Deutsehe Zeitschrift für Philosophie, 44, 4, 1996: 583-607. Bürger, J. u. : In eigener Sache. Zeitmagazin Nr. 16, 2011:17-22. : Die Professionalisierung der Politik am Beispiel des Berufspolitikers im parlamentarischen System der Bundesrepublik Deutschland. Berlin, Duncker & Humblot 1993.

Die Gefahr, dass eine aktive Minderheit im Internet sich durchsetzt, da nur eine winzige 50 Minderheit an den inszenierten Abstimmungen teilnimmt, bleibt jedoch ein Manko dieser "flüssigen Demokratie-Konzeption". Noch fasziniert freilich die Möglichkeit, dass die Basisdemokratie im Digitalzeitalter optimiert werden kann: Vorschläge, Änderungsanträge, Abstimmungen - alles lässt sich in der Liquid Democracy in wenigen Stunden bürgernah inszenieren (Kurz 2012: 113). Dass ein Ergebnis hochwertige Diskurse und kein Chaos sein werden, ist freilich noch nicht bewiesen.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 19 votes